Fernhalten von Nagetieren aus kritischer Infrastruktur

Halten Sie Nagetiere von Ihren Elektro- und Kommunikationskabeln fern, indem Sie wichtige Anzeichen von Befall kennenlernen und in das richtige Dichtungsmittel investieren.

Ein graues Eichhörnchen erhebt seinen Kopf über ein schwarzes Elektrorohr im Inneren eines Elektroschranks.

Wie vermeiden Sie von Nagetieren verursachte Ausfallzeiten und kostspielige Reparaturen?

Sie sehen möglicherweise nicht, dass Nagetiere in Ihre Kabelstruktur oder Ihr Versorgungsgehäuse eindringen, aber Sie können Anzeichen für ihr Vorhandensein leicht erkennen. Nagetiere kauen sich durch Kabel und beschädigen Ihre Ausrüstung. Sie hinterlassen ein Durcheinander und verbreiten Krankheiten. Die Schäden können Ausfallzeiten verursachen, die zu Betriebsunterbrechungen und zeitaufwendigem Nachverfolgen und Reparieren von Schäden führen.

Two mice in their nest in a electrical cabinet with chewed purple expanding foam

Nagetiere sind kleine, nachtaktive Tiere, die nicht immer sofort bemerkt werden. Sie sind unersättliche Kauer und ein häufiges Problem. Die Abdichtung von Kabeldurchdringungen, um ein Eindringen zu verhindern, ist ein bewährtes Verfahren und sollte als Standard betrachtet werden. Durch die Abdichtung der Öffnung schaffen Sie eine Barriere. Dadurch wird der Luftstrom gestoppt und die Wärme oder Gerüche begrenzt, die das Nagetier dazu veranlassen könnten, in das Gehäuse einzudringen. Ein gutes Dichtungsmittel ist eine gute Abwehr gegen Nagetiere.

Erfahren Sie mehr über Urethan-Sicherheit: MDI-Überwachung von Polyurethan-Produkten und Polyurethan-Schaumstoff von Polywater®

Was ist eine Nagetier-Abwehr?

Eine Abwehr ist etwas, das Nagetiere abhält oder vertreibt. Dies geschieht oft mit einem starken, abstoßenden Geruch. Dieser Ansatz ist für die meisten Versorgungsstrukturen nicht praktikabel, da er auch menschliche Arbeiter und Bewohner abstößt. Ein praktischerer Ansatz besteht in der Verwendung einer guten Nagetier-Abwehr. Eine Abwehr verhindert oder hemmt das Eindringen von Schädlingen. Im Falle einer Nagetier-Abwehr kann das Nagetier mit dem Material in Kontakt kommen, wird dann aber entweder durch die Schwierigkeit des Eindringens oder durch Abneigung und Unbehagen nach dem ersten Biss abgeschreckt.

Was ist eine gute Barriere zur Vermeidung des Eindringens von Nagetieren in kritische Infrastrukturbereiche?

Chemische Rohrabdichtungen bilden eine Barriere und wirken als Abwehr. Es ist wichtig, dass die Abdichtung stark und robust ist, um das Eindringen von Tieren zu verhindern. Bei chemischen Rohrsperren kann eine geschlossenzellige Struktur mittlerer Dichte wirksam sein. Häufig verwendete Einkomponenten-Schaumstoffe aus dem Baumarkt sind für Nagetiere leicht zu zerstören. Nagetiere verwenden diesen weichen Schaumstoff als Nistmaterial. Ein Schaumstoff mit mittlerer Dichte hat 17 bis 34 Gramm/cm3. Weiche Spachtelmassen sind ebenfalls ineffektive Barrieren. Geschlossenzellige Dichtungsmittel sind starr und verdichten sich nicht. Eine gute Abdichtung schafft eine dauerhafte Barriere. Es ist wichtig, dass das Nagetier nicht in das Material eindringen kann, um einen Bissen zu nehmen oder es anzukauen. Lassen Sie bei der Installation von Dichtungen keine Vertiefungen oder Kanten frei, die von kleinen Tieren leicht angebissen werden können.

Der sich ausdehnende Schaumdichtstoff Polywater FST wird in ein transparentes Rohr gedrückt, um es abzudichten.

Hochleistungs-Rohrabdichtungen können durch den Zusatz von chemischen Stoffen, die für Nagetiere und andere Tiere unangenehm sind, weiter verbessert werden. Zur Formel von Polywater® FST™ wurde jetzt ein Bitterstoff hinzugefügt. Zusatzstoffe sollten die Leistung des Produktes niemals verändern. Sie sollten nicht giftig oder unangenehm für den Installateur und die Menschen sein, die in der Nähe der fertigen Abdichtung arbeiten. Verbesserte Dichtungsmittel sollten wasser- und gasdicht sein und dennoch hydrostatische (Wasser-) und Lufttests bestehen.

Ein starkes Dichtungsmittel mit nagetierabwehrendem Zusatzstoff wirkt als doppelte Barriere gegen Nagetiere.

Anleitung zur Anwendung von FST anzeigen

Wie testet man die Wirksamkeit einer Nagetier-Abwehr?

Rohrabdichtungen wurden auf ihre Fähigkeit getestet, Nagetiere abzuwehren. Bei diesem Test wurden Proben der Barrieren innerhalb eines Testsystems platziert und Futterratten ausgesetzt. Die Barrieren wurden anschließend auf Anzeichen von Kauspuren und Dichtungsschäden untersucht. Das Testsystem war so konzipiert, dass Wasser und eine bequeme Schicht aus Espenholzspänen verfügbar war, die zwischen den Wiederholungen gereinigt wurde. Ein Tunnel teilte die Einstiegsseite von der Nahrungsquelle. Die Futterratten wurden in das Testsystem gesetzt, um sich zu akklimatisieren und die Futterquelle zu finden. Nach der Akklimatisierung wurde der Tunnel mit einer 16-mm-Barriere aus Rohrabdichtung verschlossen. Jede Abdichtung hatte ein kleines Loch in der Mitte. Beachten Sie, dass Rohrabdichtungen in der Regel in einer Tiefe von 75 mm installiert werden, also beträgt dies etwa ein Fünftel der normalerweise installierten Dicke. Beobachtet wurden Gewichtsverluste durch Kauen und ob sich die Ratte durch das System gekaut hat.

Dieser Test umfasst einige wichtige Schritte:

  • Eine gemischte Auswahl an adulten Futterratten, sowohl männliche als auch weibliche
  • Akklimatisierung der Ratten, damit sie die Futterquelle erkennen
  • Schaffung eines Einstiegslochs, damit sich die Rattenzähne festsetzen können
  • Testwiederholungen – mehrere Tests pro Dichtungstyp

Bei diesem Test wurden ein Schaumstoff geringerer Dichte, ein Schaumstoff höherer Dichte und ein Schaumstoff höherer Dichte mit Bitterstoff getestet.

Diagramm 1
Ein Balkendiagramm, das zeigt, wie gut verschiedene Arten von Schaumdichtmitteln gegen kauende Ratten wirken.

Die Testergebnisse zeigen, dass der Schaum umso widerstandsfähiger ist, je dichter er ist, damit die Nagetiere ihn nicht zerkauen können. Der Bitterstoff ist eine zusätzliche Absicherung gegen das Eindringen von Nagetieren. Diese Tests zeigen, dass Rohrabdichtungen eine Abwehr gegen Nagetiere und Tiere bieten.

Was muss abgedichtet werden, um Schäden durch Nagetiere zu vermeiden?

Methoden zur Abdichtung von Kabeln sind eine Entscheidung auf Entwurfsebene, die bereits in der Projektphase getroffen werden sollte. Einkomponenten-Schaumstoffe aus dem Baumarkt und Rohr-Spachtelmasse sind keine ausreichenden Lösungen. Diese Materialien verhindern nicht, dass Nagetiere in kritische Infrastrukturen eindringen. Zum Schutz der unterirdischen Komponenten in einem elektrifizierten Gebäude, einer Versorgungsinfrastruktur oder einer Verkabelungsanlage müssen alle Rohre und Steigrohre mindestens bis zum zweiten Stockwerk abgedichtet werden. Diese können zu Rennstrecken für Ratten werden. Dichten Sie alle Schränke, Gehäuse und Wanddurchbrüche ab. Verwenden Sie ein gutes Barriere-Produkt als Teil des Projektentwurfs.

Wenn Sie Fragen haben oder eine Kopie des Testberichts erhalten möchten:

Banner für Dichtungslösungen des Wissenszentrums